Das FC St. Pauli-Museum

Unsere Öffnungszeiten:
Komm uns besuchen!

Do, 15-22 Uhr
Fr, 15-19 Uhr
Sa+So 11-19 Uhr

Unsere Adresse:
Du findest uns am Millerntor!

Heiligengeistfeld 1
20359 Hamburg-St. Pauli
U St. Pauli | S Reeperbahn | Bus Linie 17


„Ein Verein wie kein anderer verdient ein Museum wie kein anderes“:

Das ist das Motto des FC St. Pauli-Museums am Millerntor.

Foto: Sabrina Adeline Nagel, www.siesah.de

Wie vieles beim FC St. Pauli geht auch sein Museum auf das Engagement seiner Anhänger zurück. Es wird geplant, betrieben und finanziert vom 2012 von Fans gegründeten Verein 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. (kurz: 1910 e.V.).

Nach über acht Jahren Aufbauarbeit, Aktionen und Spendensammeln ist das FC St. Pauli-Museum seit Januar 2020 eine permanente Institution mit Dauerausstellung KIEZBEBEN 2.0. Sie erzählt mit vielen Bildern, Filmen, Ausstellungsstücken und Bauten (z.B. eines Teils “Alte Gegengerade” im heutigen Millerntor) wie der FC St. Pauli wurde, was er heute ist.

Und das ebenso für langjährige Fans des FC St. Pauli wie für alle, die einfach neugierig sind, was den Verein mit dem Totenkopf und seine Fankultur ausmacht. Vorwissen nicht notwendig!

Das KIEZBEBEN wird laufend ausgebaut und erweitert – und immer wieder durch Sonderausstellungen bereichert. Vom 20. Oktober bis 20. Dezember 2020 z.B.: “Der andere Fußball. 100 Jahre Arbeiterfußball – 125 Jahre Arbeitersport”.

Auch die Stadionführungen am Millerntor (www.millerntour.com) laufen unter dem Dach des FC St. Pauli-Museums und vermitteln wertvolle (und unterhaltsame!) Informationen zur Geschichte des FC St. Pauli, seiner Fankultur, seines Stadions und seines Stadtteils.

Wichtig ist uns zudem der Ausbau unseres Dieter-Rittmeyer-Archivs, des ersten Vereinsarchivs zur (und in der) braun-weißen Geschichte. Seit der Gründung unseres Vereins haben wir zahlreiche Projekte umgesetzt, vom „Fußball und Liebe“-Festival (2013 und 2015) über die Millerntor-Ausstellung „F*ck You Freudenhaus!“ (2014) bis hin zum jährlichen „Weinfest gegen Rassismus“ und Ausstellungen wie  „Fußball in Trümmern. FC St. Pauli im ‚Dritten Reich‘“ (2017), “FC St. Pauli visuell” (2018) oder “FC St. Pauli: Lebenswege 1933-45 (2020, in Zusammenarbeit mit der St. Pauli Kirche). Seit 2018 nehmen wir jedes Jahr an der Langen Nacht der Museen Hamburg teil.

Außerdem betreiben wir das Bildungsprojekt BAM! Bildung am Millerntor, den 1910-Shop und die 1910-Weinbar im Foyer.

Möchtest Du das FC St. Pauli-Museum unterstützen? Dann werde Mitglied bei dessen Trägerverein 1910 e.V.!

  • Alle 1910 e.V.-Mitglieder (ob aktiv oder passiv) helfen uns, ein Museum zu bauen, wie es die Welt noch nicht gesehen hat.
  • Alle 1910 e.V.-Mitglieder haben volles Stimmrecht bei unseren Jahreshauptversammlungen.
  • Alle 1910 e.V.-Mitglieder bekommen Extras wie z.B. günstigeren Eintritt ins Museum, kostenlose Schmuck-Urkunden beim Miniatur-Millerntor, Einladungen zu Vernissagen und exklusive Infos.

Und alle haben gemeinsam viel erreicht – und noch sehr viel vor. Mach mit und schreib Geschichte!

Anfahrt: So findest Du das FC St. Pauli-Museum

Die Museumsfläche befindet sich im Erdgeschoss der Gegengerade (Osttribüne) des Millerntor-Stadions,
rechts neben dem Fanladen St. Pauli und den Fanräumen mit den Büros der AFM im FC St. Pauli.

Das FC St. Pauli-Museum ist barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen zugänglich.

Adresse: Heiligengeistfeld 1, 20359 Hamburg.

ÖPNV: U-Bahn St. Pauli (U3), Feldstraße (U3) oder Messehallen (U2), S-Bahn Reeperbahn, Bus Linie 17.

Parken: Gute Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus “Messehallen” in der Lagerstraße (20357 Hamburg, kleiner Fußweg) oder direkt auf dem Heiligengeistfeld. Letztere sind aber immer wieder aufgrund von Bauarbeiten eingeschränkt.